Gestern, kurz vor 15.00 Uhr fuhr ein Lkw in eine Menschenmenge auf einer belebten Kreuzung in Stockholms Innenstadt.

Gegen 16.00 Uhr gingen die ersten qualifizierten Berichte on air.

Und knapp nach 17.00 Uhr gibt’s schon die ersten Blogger die genau wissen was passiert ist.

Aber eh nix neues – immer die gleiche Leier.

 

I´m sick of this shit!

 

London, St. Petersburg, Stockholm.

Fortsetzung folgt.

 

Giftgasangriff auf die Zivilbevölkerung und US-Tomahawks in Syrien.

Fortsetzung folgt.

 

Angesichts all dessen, wär es kein Wunder, wenn man am Zustand dieser Welt verzweifelt und in eine tiefe Weltuntergangsdepression verfällt.

 

I´m sick of this shit!

 

Auf der einen Seite agieren ideologisch verblendete Mörder und auf der anderen die Allwissenden mit einfachen Antworten.

 

Im Hintergrund ziehen autoritäre Potentaten wie Erdogan oder die Saudis die Fäden um ihre machtpolitischen Ziele durchzusetzen. Grössenwahnsinnige gewissenlose „mächtigste Männer“ der Welt lassen sie gewähren oder unterstützen sie dabei.

Die vereinigten Waffenproduzenten aus aller Herren Länder reiben sich angesichts klingelnder Kassen ihre schmutzigen Hände.

Ebenso wie jene, die mit sensationsgeilen Schlagzeilen ihre Auflagen steigern oder jene, die mit „diesen schrecklichen Bildern“ ihr politisches Geschäft betreiben.

 

I´m sick of this shit!

 

Alle anderen wichtigen Themen werden dabei in den Hintergrund gedrängt.

Ob es sich um die grösser werdende Schere beim Besitz, der stärker werdende soziale Druck, die Ungleicheit bei Pflege, Krankheit, Bildung oder am Arbeitsmarkt handelt.

Die diversen Lobbys können ungestört von der Öffentlichkeit ihr neoliberales Geschäft betreiben.

 

Leidtragend ist dabei jeder Einzelne von uns, der durch (begründete?) Angst bereit ist seine Freiheiten und Rechte einschränken zu lassen.

 

Leidtragende von all dem sind wir alle gemeinsam als Gesellschaft, die immer mehr auseinander driftet und leichter kontrollierbar und steuerbar wird.

Divide et impera!

 

 

I´m sick of this shit!

 

But i´m still keep on fighting!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite