Während der Werner Kogler am BuKo2020 noch sagt:

„Und deshalb hab ich wenig Verständnis für diese Zuruferei, diese Besserwisserei und Zeigefingerei.

Von wo her auch immer.“

gibt der Kanzler in spe der Bild ein Interview in der er z.B. den völkerrechtswidrigen Drohnenangriff auf Soleimani verteidigt.

 

Für das Vorgehen der USA im Konflikt mit dem Iran äußerte der künftige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz Verständnis. In einem Interview mit der Bild am Sonntag sagte er über die Tötung des Generals Soleimani: „Die Tötung des Generals ist eine Reaktion gewesen auf das iranische Vorgehen und iranische Verhalten in der Zeit davor.

Aber nicht nur. Er behauptet auch wieder sehr plakativ:

Die Seenotrettung führt zu mehr Toten.

Auch, wenn das längst widerlegt wurde – weniger Helfer bedeutet mehr Tote

 

Und dann hats nicht lang gedauert, bis sich der Nepotismus innerhalb der ÖVP offenbart. Auch noch, bevor die neue Regierung überhaupt im Amt ist.

 

Jetzt mag es natürlich sein, dass die Frau Nehammer ihrer Qualifikation entsprechend für den Job geeignet ist. Mögerlicherweise sogar gut.

Aber einen gewissen eigenartigen Hout Gout hat das schon.

Gabs eine Ausschreibung?

Und grad als Innenminister nach Kickl mit seinen eigenartigen Postenbesetzungen wär eine ganz besonders hohe Sorgfältigkeit und vor allem Anstand angebracht.

Wenn Frau Nehammer also wirklich sehr gut qualifiziert ist – wovon auszugehen ist – hätte sie sicher auch einen entsprechenden Job ausserhalb der Politik gefunden.

 

Ich bin schon sehr neugierig drauf, was das nächste Foul von Kurz an den Grünen sein wird.

 

Und weils halt grad wirklich so gut passt

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

1 thought on “Der hl. Sebastian montiert die Grünen schon ab, noch bevor die neue Regierung angelobt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.