Tue gutes und rede darüber!

Die Schlagzeilen waren ihnen sicher.

Die Internet-Giganten Apple, Facebook und Alibaba spendeten Tests und Schutzausrüstung für Europa und die USA. Elon Musk bot an, Beatmungsgeräte herzustellen

Apple-Vorstand Tim Cook verkündete auf Twitter, dass der Konzern „Millionen Schutzmasken“ an Europa und die USA gespendet habe. Wieviele es genau sind, gab er nicht bekannt.

Amazon-Konkurrent Alibaba und ihr Gründer Jack Ma spendeten ebenfalls Masken, Covid-19 Tests und Schutzgewand. Auf Facebook verkündete Gründer und Chef Mark Zuckerberg, dass man die 720.000 Schutzmasken, die die Firma sicherheitshalber für sich organisiert hatte, ebenfalls an Krankenpfleger und Ärzte gespendet habe.

Diese Spenden der Tech-Giganten sind MICKRIG!

Nichts weiter als ein billiger Marketing-Gag.

Apple hatte im Jahr 2019 einen Nettogewinn von 55,25 Milliarden Dollar, Facebook einen von 18,49 Milliarden.

Und im Verhältnis zu den 571 Milliarden Dollar an Profiten, die diese Konzerne in Steueroasen geparkt haben, machen die Coronavirus-Spenden der großen US-Tech-Konzernen wie Google, Apple, Facebook oder Intel nur 0,2 % aus.

Null Komma Zwei Prozent!

We don´t believe in charity – we believe in solidarity

Es wäre höchst an der Zeit Gewinne der internationalen Mulitkonzerne ebenso gerecht zu versteuern, wie die Erträge von EPUs, KMUs und all jener „Systemerhalter“ die tagtäglich unser Überleben sichern und Steueroasen nur aus Medienberichten kennen.

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.