ja, red ma drüber.

aber zuerst red ma über einen jungen mann, der gern drüber reden mag.

nein, nicht der wlazny.

der redet eh wirklich drüber.

red ma über den ex-ex

weil der ist schon irgendwie sehr „dings“.

da ist er zurückgetreten (anfang dez 2021), weil ihm seine neue familie so wichtig ist und er jetzt mehr zeit mit seinem kind verbringen will.

„So ein Baby kann man stundenlang anschauen und ist froh und glücklich darüber“

sebastian kurz bei seinem rücktritt als bundeskanzler

gleich drauf (ende dez 2021) klopft so ein überdrübersuper siliconvalleytyp an und sichert sich die verbleibende zeit des familienmenschen für ein internationales topunternehmen.

er wird „global strategist“ (was immer das auch ist) in der investmentfirma thiel capital des namengebenden trump-fans.

dauert aber ned lang und weil ihm offensichtlich fad wird mit kind, frau und silliconvalley, gründet er im jänner 2022 gleich selber eine firma.

Die „SK Management GmbH“ wurde von Ex-Kanzler Sebastian Kurz gegründet, um Firmenbeteiligungen zu halten oder Managementdienstleistungen zu erbringen. Kurz könnte damit auch als Unternehmensberater tätig werden.

im juli dann investiert er mit seinem alten spezl alexander schütz (der irgendwie auch mit dem thiel und wirecard verbandelt war/ist) in eine „pflegeplattform“. da will er offensichtlich seine erfahrungen aus diesem bereich nutzen.

wir erinnern uns:

unlängst erst gründet er dann mit shale hulio eine „cybersicherheitsfirma“.

da ist sein partner nicht irgendwer, sondern der erfinder der spysoftware pegasus. beim debakel mit den schmid-chats hätt das aber auch nix genutzt.

trotzdem hat der ex-ex-kanzler noch zeit ein buch zu schreiben.

wobei – selber geschrieben hat er ja ned. genauer wär schreiben lassen. von der conny bischofsberger. ihres zeichens krone-„journalistin“.

man kann nur hoffen, dass sich alle jungen eltern ein beispiel nehmen an diesem vorbild. 3 bis 4 jobs, auslandsreisen, parties, interviews und ein buch schreiben. das muss man einfach nur richtig organisieren und nicht erst mittags aufstehen.

ist es nicht wirklich sehr schade für dieses land, dass ein derartig grossartiges talent nicht in der politik ist, sondern nur drüber reden mag? wie gut könnte österreich mit ihm durch die krisen kommen?
oh – wait …

quintessenz:

ich ich ich ich … das könnt ma jetzt noch lang so fortsetzen.
ein narzisst par excellence und ein parvenue obendrein.
was er am besten kann und auch hier offensichtlich wird:
er ist das bemitleidenswerte opfer und schuld sind immer die anderen.

und für derartiges wird papier verschwendet. wär doch viel gscheiter die bäume stehen zu lassen, oder wenn schon toilettepapier daraus zu machen. weil dieses hat zumindest einen deutlich hören nutzwert.

der verlag, der diese selbstbeweihräucherung vermarktet, gehört übrigens dem bruder der kurier-chefredakteurin martina salomon. alles la famiglia.

wesentlich interessanter als das buch selber kommt ja in den interviews zum buch raus.

so sagt er zb übers parlament:

„Ich hab‘s als einen Ort extrem negativer Energie wahrgenommen. Meins war das nicht.“

das entspricht ganz offensichtlich seiner generellen inneren einstellung zur demokratie, die sich schon bei anderen gelegenheiten offenbart hat.

this video contains heavy political commentary

wo also sehen wir basti in 10 jahren

es könnt aber auch ganz anders kommen. weil da war ja noch was.

und da gibt’s eine ganz spannende aktuelle entwicklung.

busenfreund thomas schmid hat bei der WKStA einen antrag auf kronzeugenstatus gestellt.

dazu müsst er fakten auf den tisch legen, die der WKStA bisher noch nicht bekannt sind.

das könnt die berühmte „smoking gun“ sein.

da werden wohl einige sehr nervös werden.

also ja, reden wir über politik

warum der zustand der österr innenpolitik ist, wie er ist

reden wir über die korruption

reden wir über armut und ungleichheit

reden wir über gewalt gegen frauen

reden wir über migrationspolitik

reden wir über den missbrauch von medien

der themen gibt es viele.

aktuelles beispiel wie politik unter türkis (und leider muss man sagen auch grün) funktioniert.

weil im jänner kommenden jahres die landtagswahl in niederösterreich ansteht, spielen nehammer und karner das „flüchtlingsproblem“ hoch. präsentieren sich mit den guten freunden aus ungarn und serbien und errichten zeltlager die nicht notwendig wären. ganz im sinner der hässlichen bilder. das hat ja auch schon beim kurz funktioniert.

und die medien von „DiePresse“ bis „Krone“ spurt.

es is eigentlich nur noch grauslich

in diesem sinne:

bleibt´s gsund und losst´s eich nix gfoin!

passt´s auf eich auf und wehrt´s eich!

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.