na da war wieder was los in der sylvesternacht.

trotz ausgangssperre und feuerwerksverbot.

rund um den reumannplatz in favoriten wütete der „mob“.

Der Mob beschoss Beamte mit Raketen bzw. Böllern, es kam zu zahlreichen vorübergehenden Festnahmen. Zwei Verdächtige, ein 16-jähriger und ein 21-jähriger Syrer, wurden aber in einem Haus angehalten. In einer in dem Gebäude befindlichen Wohnung traf die Polizei weitere Personen an, die an den Randalen beteiligt gewesen seien sollen – zwei Österreicherinnen (14 und 15), zwei Iraker (20 und 22) und drei Syrer (23, 27 und 29 Jahre alt).

zugegeben, das ist ziemlich deppad und in keiner weise akzeptabel.

ich möchte das in keiner weise relativieren und erwarte, dass die handelnden personen zur verantwortung gezogen werden.

jene in favoriten ebenso wie jene in marchegg.

marchegg?

Obwohl das Zünden von Böllern und Feuerwerkskörpern gesetzlich verboten war, dürften laut Augenzeugen zehn bis 15 Jugendliche zugeschlagen haben: Sie demolierten mit ihren pyrotechnischen Gegenständen unter anderem einen Zigarettenautomaten, einen Mistkübel, einen Briefkasten der Post sowie eine Ortstafel unweit der Marchegger Kläranlage.

„unbekannt“ verweist schon einmal auf autochthone ureinwohner ohne migrantischen hintergrund. und diese haben angeblich auch auf ostgermanisch herumgebrüllt.

parallelitäten lassen sich zwischen den beschriebenen vorkommnissen an unterschiedlichen orten trotzdem festmachen.

viele haben wahrscheinlich keine hackn

die dürfen nicht in den boxclub oder die muckibude

natürlich auch nicht in die disco

aber voll mit testosteron bis über beide ohren.

und weit und breit keine mädels – mit denen sie aber ohnehin nix anfangen könnten.

einen unterschied gibt’s allerdings schon.

die berichterstattung in den medien und die einschlägigen öffentlichern reaktionen gelten ausschliesslich den vorkommnissen in favoriten.

same procedure as everytime

die fpö und ihre geistige gefolgschaft nutzt wie erwartbar die völlig sinnlose eskalation in favoriten zur ebenso sinnlosen wie niederträchtigen hetze gegen muslime.

„Es handelte sich bei den Tätern offenbar um junge Muslime, wie die auf Videos dokumentierten ‚Allahu Akbar‘-Rufe zeigen“, schreibt die fpö in einer aussendung.

der nehammer wird bald amal ähnliches von sich geben.

und der kurz wird die balkanroute schliessen.

so gesehen sind also die einen (randalierer) idioten, die sich von anderen idioten für deren politik missbrauchen lassen (müssen).

apropos religion.

Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!

Johannes 8,7

steht in der bibel.

wobei ich das mit dem steine werfen jetzt grad nicht so prickelnd find.

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.