Ich dachte lange, dass wenn im Zusammenhang mit der ÖVP von christlich-sozial die Rede ist, man eine enge Wertegemeinschaft mit der Kirche meint.

Tatsächlich ergibt sich die Verbindung zur Kirche nicht aufgrund der Inhalte (Inhalte müssen überwunden werden), sondern aufgrund der Methoden:

– Unfehlbares Oberhaupt (Papst – Wunder Bub)
– Monotheistische Gottheit (Gott – Geld)
– Kreuzzüge gegen Feinde (Ungläubige – Arme)
– Klare Regeln & Todsünden (Gebote – Gesetze)
– Glaubensgrundsatz (Heiliger Geist – Ewiges Wirtschaftswachstum)

In diesem Sinne ist die ÖVP eine äußerst progressive Partei. Die Piratenpartei wollte immer Meta-Politik machen, die ÖVP hat es geschafft. Sie haben erfolgreiche Konzepte aus dem Mittelalter abstrahiert, über Glaube und Religion hinaus geführt und auf andere Lebensbereiche in die Neuzeit übertragen.

Die ÖVP lässt sogar die Grenzen allen irdischens hinter sich, denn das ewige Leben gibt es für das Kapital. Das Kapital ist im Begriff seine physische Form endültig zu verlassen (Abschaffung des Bargelds) und exisitert dann nur mehr als meta-pyhisches Fantasiewesen. Als solches ist es weder an Zeit noch Raum gebunden. Wer braucht da noch einen Planeten. Kleingeistiges Denken!

Verbrennt die Ketzer!

#NoJobsOnADeadPlanet #climatecrisis

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.