Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird.

Immanuel Kant

es gibt da ein paar sachen, die grad passieren aber neben der causa prima nahezu untergehen.

wobei diese blümel-novomatic-gschicht irgendwie auch damit zusammen hängt.

ist es z.b. ganz selbstverständlich, dass ein unternehmen in einem anderen staat – novomatic in italien – steuerschulden hat, österreichische politiker kontaktiert und diese dann für eine reduktion dieser steuern sorgen?

von einer befürchteten steuernachzahlung in der höhe von 60 mio euro blieben nach intervention 20 mio.

und diese politiker sind auch noch stolz darauf.

passiert das umgekehrt auch?

also ruft zb der amerikanische finanzminister bei unserem finanzminister an, um für amazon oder facebook steuererleichterungen zu erwirken?

oder

blümel bzw kurz treffen sich mit unternehmern im sacher zum frühstück, um zu erfahren, welche probleme bzw. wünsche sie haben. oder überhaupt im novomatic-forum zum fischessen, weil da niemand zuhören kann. bezüglich spenden gilt natürlich wie immer die unschuldsvermutung.

treffen sich övp-politiker auch mit arbeitslosen um deren probleme und wünsche zu erkunden?

und auch hier gilt selbstverständlich die unschuldsvermutung.

Staatsanwaltschaft will Wiener ÖVP-Politiker wegen Kickbacks anklagen

es war übrigens schon vor der nominierung von himmer klar, dass anklage erhoben wird. die övp hat ihn dann trotzdem zum bundesrat gemacht.

das zeigt sehr schön die langjährige praxis der övp und die routine im umgang mit korruption.

was nun laufend abgehalten werden, sind sinnlose pressekonferenzen ohne inhalt mit dem ziel, die ermittelnden behörden einzuschüchtern. vorgestern wöginger. gestern edtstadler.

allerdings mit einem etwas überraschenden ausgang.

die medien werden kritischer und fragen nach dem sinn derartiger veranstaltungen

nicht mit dem blümel, sondern mit dem nehammer hängt ein ziemliches eigentor zusammen, dass sich die türkisen da geschossen haben.

die „prüfung“ einer anklage gegen fußi und deren angeblich wegen eines technischen defekts prominente plazierung auf der website des BMI.

einen grösseren gefallen als die gschicht mit dem „pranger“ hätte der #nehammer dem „politischen aktivisten fußi“ gar nicht machen können. der hat jetzt eine riesenbühne (zib) und kann diese dilettanten richtig schön vorführen. gut gemacht.

angesichts der ziemlich unangenehmen situation in österreich – von deren absonderlichkeiten auch die financel times offensichtlich beeindruckt ist – ist es besonders verstörend aber auch nicht wirklich überraschend, dass diese chaosregierung noch immer keine pläne für diverse denkbare szenarien hat, sondern jedes mal wieder von null beginnt und anlassbezogen unausgegorene massnahmen ankündigt.

sinnvolles krisenmanagment sieht anders aus.

zum schluss in eigener sache:

ich habe einen neuen interessanten abonnenten meines news-letter.

herzlich willkommen herr thomas paier

sollte es sich dabei aber wieder nur um eine zufällige namensgleichheit handeln (siehe sebastian oder martina), nehme ich alles zurück und behaupte das gegenteil.

in diesem sinne:

bleibt´s gsund und losst´s eich nix gfoin!

passt´s auf eich auf und wehrt´s eich!

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

5 thoughts on “von würmern und klagen

  1. ganz ehrlich – und völlig losgelöst von der Fragestellung, ob einzelne Themen, die Sie aufgreifen, zu Recht (und möglicherweise sogar richtigerweise in dieser Form ?) aufgegriffen werden sollten, finde ich es als ziemlich dreiste Frechheit, wenn Sie hier den Namen eines Interessenten an Ihrem Newsletter öffentlich preisgeben, das ist wirklich unerhört und zeigt, dass Sie ganz genauso NULL Gespür haben dafür, „was geht und was nicht geht“.
    Selbst wenn Sebastian Kurz persönlich sich bei Ihnen anmelden würde, wäre es nicht in Ordnung, dies kundzutun !
    Sie sind also um nichts besser als die, die Sie anprangern.
    MfG

    1. ich hab mir sehr gut überlegt, ob ich dies tun soll.
      weil ja, im normalfall tut man soetwas nicht.

      in diesem fall aber, erscheint mir die veröffentlichung auf grund der besonderen situation inkl. der klagsdrohungen der övp gegen „social-media-poster“ gerechtfertigt, um die methoden der „überwachung“ aufzuzeigen.
      auch, weil die e-mail-adr. einen hinweis auf den grund der eintragung bietet.

  2. Gratulation zu Ihrem informativen und verhältnismäßig unaufgeregten Blog, auf den ich bei der Vorbereitung meines nächsten Projekts gestoßen bin. Mein Kanal verarbeitet einen Teil der hier thematisierten Erscheinungen satirisch:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLqh4KmcFns2GYbpwxn-a_8qJnx5DZo1Nx
    Wenn Sie in beiden Medien Ergänzungspotenzial sehen oder Vorschläge für mein Projekt haben, freue ich mich auf Ihre Rückmeldung – meine Mailadresse haben Sie ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.