das wird irgendwie ein ziemlich vielschichtiges geschreibsl.

weil nämlich vielschichtiges thema.

wo fang ich an?

am besten fang ich beim anfang an – aber von hinten an.

17.3.

4.3.

K(anzler)K(urz) fliegt zum „Impfgipfel“ nach israel. gemeinsam mit der dänischen ministerpräsidentin will er mögliche kooperationen bei impfung und ausloten, wie der grüne pass für europa adaptiert werden kann.

24.2.

Kurz fordert Grünen Corona-Pass in Europa

21.2.

Tel Aviv – Israel hat spezielle Erleichterungen für Bürger eingeführt, die gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft oder nach einer Erkrankung genesen sind. Mit einem Grünen Pass dürfen sie unter anderem wieder Fitnessstudios, Hotels, Theater oder Sportereignisse besuchen.

9.2.

Israel und Griechenland wollen in der Coronakrise Tourismus für Geimpfte ermöglichen. Vertreter beider Länder verständigten sich gestern in Jerusalem darauf, geimpften Bürgern Reisen zwi­schen den Staaten ohne Auflagen zu gestatten, sobald die Flugbeschränkungen aufgehoben sind.

12.1.

The idea of immunity certification is gaining ground in some corners of the EU.

Greek Prime Minister Kyriakos Mitsotakis told the European Commission that it was „urgent to adopt a common understanding on how a vaccination certificate should be structured so as to be accepted in all Member States,”

zusammenfassung: am 12. jänner fordert der griechische premier soetwas wie einen grünen pass und auf nachfrage im kanzleramt hat man dort noch nie davon gehört und auch noch keine position dazu um sich dann am 17. märz so ganz auf weltberühmt in österreich als erfolgreicher initiator zu präsentieren. und falls es nicht funktioniert ist sicher wieder die EU schuld und der kanzler wusste von nix.

was ist so ein „grüner pass“ überhaupt?

das ist noch nicht fix.

da meint jeder was anderes.

KK sagt:

„Mit diesem „grünen Pass“ sollen Personen, die gegen Corona geimpft, genesen und getestet sind „wieder frei leben können“.

und weiter:

„Das ist eine einfache Variante, damit sich alle möglichst frei bewegen können, via App, quer durch Europa. Das ist kein Impfass, keine Diskriminierung von jemandem, der nicht geimpft ist – jeder kann sich frei bewegen und dadurch Freiheit sicher zu genießen.“

anschober sagt:

„Wir schaffen damit eine niederschwellige digitale Lösung. Ablaufen werde dies mit einem einfachen QR-Code in Verbindung mit einem Ausweis, der als „Eintrittskarte“ eingesetzt werden können – in Restaurants, ins Theater, ins Flugzeug. Datenschutz- und sicherheitstechnisch passiere dies auf dem höchsten Niveau. Nur die relevanten Daten würden eingelesen, validiert und retourniert werden, es werde weder gespeichert noch sei ersichtlich, wann oder durch welche IP-Adresse oder welche Person das Service genutzt wurde.“

und die köstinger sagt:

„Für die österreichische Tourismus- und Freizeitsaison sei das Zertifikat „der ‚Game-Changer‘ für eine sichere Sommersaison“

und so sieht das auf der homepage des BMLRT aus

und das schon ab mitte april.

ein ehrgeiziges ziel.

also eh alles leiwaund.

oder doch nicht?

dazu hat die EU eine verordnung erlassen, mit der die mitgliedsstaaten gezwungen werden sollen, ein „Green Digital Certificate“ umzusetzen.

aus gewöhnlich gut informierten kreisen der EU-kommission ist zu hören, dass davon ausgegangen wird, dass die verordnung noch vor den sommerferien in kraft tritt.

andererseits wissen wir:

„Derartige Verfahren können aber Monate, auch Jahre in Anspruch nehmen. Denn die Mitgliedsstaaten und das EU-Parlament müssen jeweils ihre Position festlegen und dann untereinander den letztgültigen Gesetzestext aushandeln.“

die kommission kann also so zuversichtlich sein, wie sie will, das wird nie und nimmer was bis zum sommer.

viele viele fragen sind da noch offen.

da red ma jetzt noch gar nicht vom überdimensionalen IT-projekt, dass da dahinter steht. oder von der „eh“-datensicherheit, die der anschober versprochen hat.

z.b. wird ja in ungarn auch sputnik V verimpft, ein impfstoff, der im rest europas nicht zugelassen ist. gilt das für den „grünen pass“?

wie wird überhaupt kontrolliert? gibt’s dann wieder binnengrenzen? welchen „pass“ müssen menschen aus drittstaaten vorweisen?

meanwhile in israel:

und wissen wir überhaupt schon, ob die impfung wirklich davor schützt andere menschen zu infizieren?

Im Idealfall schützt die Corona-Impfung davor, dass sich Menschen überhaupt erst infizieren. Diese sogenannte „sterilisierende Immunität“ sei bislang noch nicht für die Corona-Impfstoffe nachgewiesen.

 
oder die rechtliche frage grundrechte vs ungleichbehandlung.

darf der staat mich von etwas ausschliessen wofür ich keine verantwortung trage, weil der staat seinen verpflichtungen nicht nachgekommen ist?
also konkret, darf mir die teilnahme am öffentlichen leben verwehrt werden, obwohl ich mich impfen lassen würde, es aber durch zu wenig impfungen nicht möglich ist?
ich seh schon, wie sich da einige rechtsanwälte die hände reiben und zwar egal, ob „privilegien“ kommen oder nicht. irgendwer fühlt sich in jedem fall im unrecht.

dazu dann auch noch die soziale frage. weil selbstverständlich bereits privilegierte schichten auch diesbezüglich privilegien geniessen.

da wären z.b. die vielen vordrängler bei den impfungen wie bürgermeistern aus allen politischen lagern. die töchter und söhne von ärzten, die plötzlich als sprechstundenhilfe angemeldet wurden und so eine impfung erschlichen. und dann natürlich noch jene, die sich so eine impfung einfach kaufen können, weil sie über ausreichende finanzielle möglichkeiten verfügen.

der mucha bietet tatsächlich eine impfung inkl. zweier flüge um € 1.500,- an. die homepage war sehr schnell überlastet. und sicher nicht mit anfragen von alleinerziehenden müttern oder arbeitslosen köchen.

das alles ist auch wasser auf die mühlen derjenigen, die mit dem davidstern durch wien rennen und angeblich für die freiheit kämpfen. ich halte diese vorgehensweise gesamtgesellschaftlich für einen schweren fehler. eine 2-klassengeschellschaft wird so geschaffen. das ist übelste spaltung der gesellschaft und wird im fall des falles zu ganz schlimmen konflikten führen.

egal, ob man positiv oder negativ zum „grünen“ pass steht eines ist sicher – unsere regierung verbockt dieses projekt gerade.
und zwar mit bomben und granaten.
so wie sie die corona-app zerstört hat, noch bevor es diese überhaupt gegeben hat.

ich glaub übrigens:
wenn nicht jeder, der geimpft werden will die möglichkeit hat auch eine solche zu bekommen, sollte es keine ausnahmen geben.
zusatz: mit dem von ihm/ihr gewünschten zugelassenen impfstoff.

insgesamt a ziemliches desaster.

und meines erachtens deshalb, weil das mit den impfungen nicht ordentlich klappt.
war aber – leider – zu erwarten.

in diesem sinne:

bleibts xund und lossts eich nix gfoin!

passts auf eich auf und wehrts eich!

p.s.: bonustrack – what a difference a day makes

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.