jetzt ist es also offiziell – und der eine, der heisst kickl.

schon seit haider der mann im hintergrund, der die reden schrieb und für die markigen sprüche zuständig ist.

und deren gabs ja doch jede menge.

noch offensichtlicher wurde das unter der obmannschaft von hcstrache.

für jeden offensichtlich war strache die marionette an der kickl die fäden zog.

kann man über kickl auch was positive sagen? ja:

er war noch nie in ibiza.

aktuell ist die fpö wieder bei 20 %
und das ist sicher nicht das „verdienst“ hofers.
das ist die arbeit des „kleinen mannes“ der nun endlich den platz an der sonne erreicht hat.
er sammelt da alles rundherum ein, was an coronaleugnern, verschwörungstheoretikern und aluhutträgern herumläuft. im gegensatz zu kurz und seiner türkisen övp ist kickl dabei authentisch. das spüren die leute die sich da bei coronademos usw. herumtreiben. er ist einer von ihnen.

der kickl weiss auch ganz genau, dass diese wähler den verrat von kurz nach ibiza nicht vergessen haben und auch nicht verzeihen.
und auch kickl wird nicht verzeihen. der rausschmiss als innenminister dürfte schwere persönliche kränkungen hinterlassen haben.

für den den kärntner mit dem „littleman-syndrom“ war der job als innenminister die erfüllung. als BIMAZ war er in seinem element. dafür setzte er sich – ungeachtet der kosten – aufs pferd

und sogar in eine „uniform“ hat er sich geschmissen.

foto: APA/robert jaeger

kickl hat sein sein ziel deshalb auch schon ganz klar definiert:

kurz muss weg.


deshalb erscheint es sehr unwahrscheinlich, dass kurz und kickl jemals noch irgendwie zusammengeht. ein fliegender koalitionswechsel scheint somit ausgeschlossen.

für die türkisen ist das ein bissal ein problem (wenn auch nicht ihr grösstes).

grundsätzlich wird sich die fpö aber nicht ändern, sie bleibt faschistisch – es wird mit kickl nur noch deutlicher. der hofer war/ist ja um nichts weniger rechts, ganz im gegenteil. ebenfalls stramm rechtsnational aber der berühmte kreidefressende wolf im schafspelz. mit kickl weiß zumindest jeder, was einen erwartet.

eine ideologie die sich an schmitt orientiert:

  • Herbert Kickl 2019 : Das Recht hat der Politik zu folgen, nicht die Politik dem Recht !
  • Adolf Hitler 1934 : Nicht der Staat befiehlt uns, sondern wir befehlen dem Staat !
melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.