Britain First!

klingt doch ziemlich nach

österreich zuerst!

und auch a bissl wie allah akbar.

 

die liste ist lang.

cox ist nur der letzte, gerade aktuelle, mosaikstein in einer langen liste von grauslichkeiten die von charlie hebdo über den flughafen von brüssel bis orlando reicht.

und in der auch österreich unter anderem mit nenzig seinen beitrag leistet.

 

sind es auf der einen seite radikal verblendete, sich auf religion berufende massenmörder, sind es auf der anderen angeblich psychisch verwirrte einzeltäter mit meist eindeutig rechtsradikalem hintergrund.

wobei die eine seite die andere braucht um sich gegenseitig hochzuschaukeln.

zwei seiten, die sich gegenseitig benutzen und gegenseitig bedingen.

 

selbst zwar nicht mit der waffe in der hand, darf dabei die mitschuld jener nicht ausser acht gelassen werden, die diese radikalität mit worten fördern und somit diese taten veranlassen.

ob sich die in den social medien, auf demos von idiotären, auf wahlveranstaltungen oder in moscheen herumtreiben ist dabei völlig egal.

 

ich brauch hier nicht extra betonen, wie sich sprache auf unser denken und handeln auswirkt.

die eigene, aber auch die von anderen.

und mit welchen versteckten botschaften hier ganz bewusst gezündelt und provoziert wird.

nigel farage ist ebenso mitschuldig wie strache, trump, le pen und wie sie alle heissen.

ebenso mitschuldig, wie irgendwelche hassprediger im hindukusch oder irgendwo sonst auf dieser welt. egal, ob da der islam, der heilige gral, die brennenden kreuze des kukluxklan oder sonstwas gepriesen wird.

 

a bissl verstört mich dann in diesem zusammenhang auch, dass gerade heute von vielen dieser brandstifter der „patriotische frühling“ ausgerufen wird.

da wird ein feuer gelegt, dass sich über ganz europa zum flächenbrand ausbreiten soll.

mit einem hinterfotzigen lächeln im falschen freundlichen gesicht werden die untaten der zukunft motiviert.

und das österreichische parlament bietet dabei – unfreiwillig wie ich denn doch hoffe – die staatsmännische bühne.

 

die övp, aber auch teile der spö, machen mit diesem räuberpack dann auch noch gemeinsame sache in der absicht kleinliche machtpolitische positionen zu festigen.

 

es ist zum kotzen!

 

in diesem sinne:

bleibt´s gsund und losst´s eich nix gfoin!

Dieser Beitrag wurde unter blog erstellt. Lesezeichen setzen: permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite