ich wollt ja eigentlich gar nix mehr schreiben zu den aktuell bevorstehenden wahlen.

also konkret weder zu clinton vs trump noch zu vdb vs hofer.

aber irgendwie kann ich mich doch nicht zurückhalten.

(ausserdem hab ich jetzt eh schon lang nimmer meinen zorn so richtig rauslassen.)

 

da gibt’s ja doch so einiges an parallelitäten.

die äusserungen der trumpwähler sind denen der hofer-wähler sehr sehr ähnlich.

(nachzusehen in den diversen dokus zum us-wahlkampf)

jetzt kann ich das eine oder andere argument der modernisierungsverlierer schon nachvollziehen.

es gibt sicher gründe mit der aktuellen politischen situation unzufrieden zu sein. vor allem, was die wirtschaftliche situation vieler menschen betrifft, die in vielen fällen bis zur existenzgefährdung reicht.

 

was ich aber nicht versteh, sind die schlüsse die von diesen wählern gezogen werden.

da is ein selbsternannter milliardär, der keine steuern zahlt, bei diversen pleiten einen haufen kleine unternehmer in den ruin getrieben hat, der zu gewalt aufruft und rund um die staaten eine mauer bauen will, damit das ganze ungeziefer (mexikaner, moslems usw) draussen bleibt.

„make america great again“ steht da auf einer baseball-cap produziert in china.

auch so eine parallele.

da werden drucksorten mit „österreich zuerst“ in ungarn gedruckt und von ungarischen firmen plakatiert, so wie diverse werbemittel der blaunen mit ähnlichen slogans ebenfalls aus china importiert.

wie überhaupt die (national)soziale heimatpartei mit dem argument die „fremden“ sind schuld einen harten kurs auch gegen autochtone arme und armutsgefährdende österreicher fährt.

es läuft da wie dort darauf hinaus, einen „starken mann“ an die hebeln der macht zu bekommen, der dann ordentlich aufräumt mit den ganzen schmarotzern.

 

ja, es gibt auch an vdb einiges zu kritisieren.

die zustimmung zum ems zb.

oder was mir noch mehr aufstösst ist die nun im wahlkampf überhöht dargestellte heimatliebe.

und auch bei hillary ist da einiges fragwürdig.

aber e-mails, die nicht einmal sie selbst geschrieben hat, sind jedenfalls ein lächerliches argument.

 

aber gibt’s überhaupt jemanden, an dem es nicht etwas kritisierenswertes auszumachen ist?

gibt’s jemanden, der so gar keine fehler hat?

gibt’s jemanden, mit dem wir – und da vor allem bei den linken, bei den rechten ist das führergen ja ohnehin sozusagen genetisch bedingt – immer übereinstimmen und den wir bedingungslos wählen könnten?

eben!

 

apropos.

was ich noch viel weniger versteh, als die „alten weissen männer“ die sich in einem derartigen weltbild wiederfinden, sind wählerINNEN die da ihr kreuzerl machen.

frauen, die mit einem t-shirt mit der aufschrift „he can crab my pussy“ herumlaufen.

frauen, denen bei dem dargebotenen frauenbild – und das gilt bei trump ebenso wie bei hofer – nicht die zornesröte ins gesicht steigt.

ich kann nicht umhin in diesem zusammenhang immer und immer wieder john lennon zu zitieren:

„woman is the nigger of the world – woman is the slave to the slave“

 

jetzt weiss ich schon – als gutmensch sollt ma ja verständnis zeigen für alles mögliche und tolerant sein.

und man soll ja auch arme, fehlgeleitete menschen nicht beschimpfen.

jetzt hat der kickl am unsäglichen treffen der schlechtmenschen in linz folgendes abgesondert:

„die toleranz der linken ist oft nichts anderes als feigheit“

drum zitier ich hier den gerhard bronner:

„es gibt drei dinge, die sich nicht vereinen lassen: intelligenz, anständigkeit und nationalsozialismus.

man kann intelligent und nazi sein. dann ist man nicht anständig.

man kann anständig und nazi sein. dann ist man nicht intelligent.

und man kann anständig und intelligent sein. dann ist man kein nazi.“

 

und damit das auch alle, die gemeint sind, auch wirklich verstehen übersetzt auch in meiner sprache:

man muss schon ziemlich fetzendeppad oder besonders bösartig sein, um trump oder hofer zu wählen. in krassen fällen beides.

 

in diesem sinne:

bleibt´s gsund und losst´s eich nix gfoin!

und passt´s auf eich auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.