ich hab wieder was kurioses aus den dunstkreis der blauen recken.

und wieder geht’s um einen, in einem fpö-ministerium eingesetzten, neuen „generalsektretär“.

ihr könnt euch ja vielleicht noch daran erinnern, dass wolfgang baumann, generalsekretär des fpö-verteidigungsministers kunasek, in einem anfall von grossmannsucht, angeordnet hat, dass in jeder dienststelle neben dem porträt des bundespräsidenten und des ministers in zukunft auch sein konterfei die wand schmücken muss.

 

jetzt kommt zutage (im profil), dass der neue generalsekretär des innenministeriums, peter goldgruber, nicht nur in der leidigen BVT-affäre unangenehm aufgefallen ist, und der unter einer art „verfolgungswahn“ zu leiden scheint, sondern er auch irgendwie unter „kostümzwang“ zu leiden scheint.

weil wenn ma schon an neuen posten hat, braucht „mann“ natürlich auch eine neue uniform für den polizeiball, auf dem „mann“ dann seine neue wichtigkeit ordentlich zur schau stellen kann.

wenns aber für die soeben vom busenfreund kickl erfundene position keine uniform gibt, dann muss „mann“ sich halt eine erfinden und schneidern lassen.

 

und damit darf „mann“ auch keinesfalls lange warten, sondern muss das gleich am ersten tag seiner neuen diensttätigkeit tun.

 

also da fragt man sich schon, wie deppad kann man nur sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.