Zentrale Botschaft (der Mindestsicherung Neu): Zuwanderer sollen künftig schlechtergestellt werden. 

Wers glaubt wird selig!

Und vor allem der türkisblaune Fanclub glaubt daran. Will daran glauben, weil Ausländerbashing die zentrale Botschaft dieser Regierung ist.

Damit wurde die letzte Wahl gewonnen.

 

Aber entspricht die Darstellung dieser Kürzungen durch Kurz, Strache & Co auch den Tatsachen?

Bei genauerem Hinsehen stellt sich heraus: NEIN!

 

Auch Österreicher verlieren volle Mindestsicherung

 

Der „Unterschicht-Ösi“ wird da ganz offensichtlich als Kollateral-Schaden in Kauf genommen.

Fest steht mit der Einigung der Regierung, dass es ohne Pflichtschulabschluss nur die reduzierte Variante der Mindestsicherung geben wird.

Nicht nur Ausländer und Asylberechtigte, die nicht Deutsch können, werden künftig statt 863 Euro maximal 563 Euro Mindestsicherung im Monat erhalten. Das trifft auch viele Österreicher, die keine Pflichtschulabschluss vorweisen können. Das wurde auf Nachfrage nach Ende der Klausur der NÖN bestätigt.

 

Auch der sogenannte „Pluspunkt“ im neuen Modell der Mindestsicherung nämlich

Vorteile für Alleinerzieherinnen

Eine österreichische Alleinerzieherin mit zwei Kindern soll in Zukunft 1.383 Euro statt 1.174 Euro bekommen, rechnete die Koalition vor.

stellt sich bei näherer Betrachtung als Schmäh heraus.

 

Auch Alleinerziehern würde das Bundesmodell massive Einschnitte bescheren.

Eine Alleinerzieherin mit Kind – von Türkis-Blau als Gewinnerin dargestellt – würde in Innsbruck künftig um fast 300 Euro pro Monat weniger erhalten. Konkret fällt das Minus mit 283,40 Euro aus, bei zwei Kindern wären es 293 Euro.

 

Ich fürchte, den Grossteil der Wähler von schwarz/türkis/blau(n) wird das in keiner Weise anfichten.

Pflichtschulversager oder Schulabbrecher sind ohnehin nicht Teil der Leistungsgesellschaft. Sozialschmarotzer erster Stunde.

Und bei alleinerziehenden Müttern (und um die geht’s vorwiegend) wird es schon einen Grund haben, warum denen der Mann/Vater davon ist.

Hauptsach ist doch, dass endlich gegen die ausländischen islamistiscen Gfraster was getan wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.