1945 war eine Katastrophe!

 

Wirklich?

Also wenn einer so richtig „DEUTSCH“ denkt und ist, dann kann man das Ende des tausendjährigen Reiches im Jahr 1945 schon einmal so sehen.

Bedenklich ist das aber, wenn jemand, der ein derartiges Geschichtsbild hat, Pressesprecher des Vizekanzlers der Republik Österreich ist.

Konrad M. Weiß schreibt das in der deutschen Zeitschrift „Sezession“.

Dazu passt dann auch die Wortwahl des Nationalratsabgeordneten Peter Wurm, FPÖ, der sich der bewährten Strategie, wie von Hermann Göring in den Nürnberger Tagebüchern beschrieben, bedient.

Alles ganz sicher nur bedauerliche Einzelfälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.