Der Brandstifter

 

Sebastian Kurz sollte als Bundeskanzler eigentlich das Wohl und die Interessen aller in Österreich lebenden Menschen im Sinn haben und einigend wirken.

 

Tut er aber nicht. Im Gegenteil.

Er spaltet und hetzt unterschiedliche Gruppen gegeneinander auf.

 

Den Rest von Österreich gegen Wien.

Die Frühaufsteher gegen die Langschläfer.

Die Beschäftigten gegen die Arbeitslosen.

Die Inländer gegen die Ausländer.

Die Leistungsbereiten gegen die Sozialschmarotzer.

Die Geringverdiener gegen Mindestsicherungsbezieher.

Die Heterosexuellen gegen die Homosexuellen.

Die Christen gegen die Muslime.

Die Rechten gegen die Linken.

Die Reichen gegen die Armen.

 

divide et impera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.