Kurz erklärt gestern in der ZiB, dass die Regierung am Freitag bzgl Ausgangssperre gelogen hat, um „uns“ nicht zu beunruhigen.
Das wiederum finde ich ziemlich beunruhigend.

Sie nennen das auch nicht Ausgangssperre – Sie nennen es „Ausgangsbeschränkung“.

Oder wie das Sozialministerium auf der Homepage gestern noch meinte, „die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird eingeschränkt“

 

In der gestern beschlossenen 98. Verordnung ist aber natürlich von einem Betretungsverbot öffentlicher Orte die Rede. Was sonst als eine Ausgangssperre ist das?

Kontrolliert wird von Polizei und was wesentlicher einschneidender ist, auch vom Bundesheer.

 

Diese Verordnung tritt heute, am 16. März in Kraft und mit Ablauf des 22. März wieder ausser Kraft.

 

Wer glaubt wirklich, dass der Spuk so schnell wieder vorbei ist?

 

Persönlich geh ich davon aus, dass das mit sehr sehr viel Glück nur bis Ostern dauert.

Mit ein bissl Glück wohl eher bis Ende Juli.

Und wenn es ganz schlecht geht, dann wars das für heuer.

 

Und je nachdem wird danach das grosse Aufräumen des Scherbenhaufens beginnen (müssen).

 

In diesem Sinne:

Bleibt´s g´sund und losst´s eich nix gfoin!

Passt´s auf eich auf und wehrt´s eich!

 

 

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

1 thought on “Ausgangssperre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.