Das Virus aus Tirol

Ich bin grad ein bisserl besorgt. Aber auch ein bisserl sehr zornig. Schön langsam vergeht mir da der letzte Rest an Toleranz und Humor.

Und auch, wenn ich auf die Grünen ziemlich angfressen bin, muss man schon klipp und klar und so deutlich wie möglich sagen:

Das Problem sind nicht die Grünen, sondern die Türkisen.

Wegen Tirol warads

Obwohl auch da sitzen die Grünen mit in der Regierung. noch immer. So eine Koalition mit der ÖVP ist offensichtlich ein widerwärtiges Luda.

Besorgt und zorning bedeutet in diesem Fall:

Tirol hat ernste Probleme mit B.1.351. Wissenschafter*innen fordern Quarantäne für ganz Tirol.

Spitzenreiter der Skurrilität aber: Der Tiroler AK-Präsident lehnt eine Abschottung „kategorisch“ ab, nennt die Forderung von Virologin Dorothee von Laer eine „unerhörte Frechheit“ und will den gesamten Impfstoff in Tirol sehen.

Auch sehr skurril bis in die gefährliche Drohung abgleitend:

Mein Immunsystem leidet am meisten, wenn ich keine Party hab“:

Sonja Sopie Ultsch

Diese betreibt mit ihrem Mann Harald Ultsch die Hotels „Schwarzer Adler“ und „Adlers Hotel“ in Innsbruck.  Auf Facebook lamentiert sie, dass sich Mutationen des Coronavirus weltweit verbreiten, nicht nur in Tirol. „Wir haben schon die linke Backe von Ischgl hergehalten, jetzt halten wir natürlich auch noch die rechte hin.“

Gar nicht skurril, sondern ganz unverholend drohend, Christoph Walser, Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer,

„Man werde die Tiroler bei einer weiteren Massnahme erst richtig kennen lernen“.

In der ZiB2 droht Walser, Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer den Transitverkehr künftig zu blockieren.

Wird der Südtiroler Schützenbund einmarschieren?

Deutschland ist not amused.

Aktueller Stand: Keine Einigung bei Gesprächen über verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Südafrika-Variante.

Was sich in Tirol jetzt ändert? Nichts.

Ausser verpflichtende Tests für Skifahrer. Die Pisten und Lifte bleiben geöffnet.

Die Hotels wahrscheinlich auch.

Ischgl Reloaded

Was haben Februar 2020 und Februar 2021 gemeinsam? Massenhafte Verbreitung des Coronavirus/Mutation durch Tirol.

Vorschlag:

We build a wall

and tirol will pay it

Warum beschleicht mich das Gefühl, dass Tirol längst abgeriegelt wäre, hätte es einen roten Landeshauptmann? Ich finde, Nehammer sollte seine WEGA Beamte diesesmal um 3 Uhr morgens nach Tirol schicken.

Kinder aus Georgien oder den griechischen Inseln sind offensichtlich für die ÖVP viel gefährlicher als so ein Tiroler Mutant.

Aber es geht immer noch ein bissal schlimmer und verantwotungsloser.

Besagter WKO-Chef sagt auch:

„Wer hat das Virus nach Tirol gebracht?“

„Wir haben innerhalb von 10 Tagen ganz Tirol leergemacht, 250 000 Gäste aus dem Land gebracht“.

Natürlich stellt sich da die Frage, wie es möglich ist, dass sich bei aufrechtem Lockdown und Sperre von Gastronomie und Hotels 250.000 Gäste in Tirol aufhalten?

Und er kapiert offsichtlich nicht, dass genau dieses „Leermachen“ das Desaster ist. Jetzt kommen diese ganzen (illegalen) Skiurlauber aus Tirol zurück und verbreiten das mutierte Virus in ganz Österreich und dem Rest Europas. Ischgl reloades. Und unsere Politik unternimmt nichts. Und das gerade an jenem Wochenende, an dem Schulen und Geschäfte geöffnet werden.

Fahrlässig ist wohl noch die mildeste Bezeichnung für dieses Vorgehen.

Die ersten Anzeichen für die Auswirkungen dieser Verantwortungslosigkeit

Bundesheer bestätigt zwei Mutationsfälle

Ein Soldat, der in Schwaz in Tirol wohnt, kehrte Mitte Jänner offenbar infiziert aus dem Heimaturlaub in die Kaserne Aigen im Ennstal im Bezirk Liezen zurück.

Und das alles mit dem Wissen, dass der Impfstoff von AstraZeneca gegen diese Mutation keine Sicherheit bietet.

Kanzler Kurz hat sich bisher in dieser Causa noch nicht zu Wort gemeldet.

Keine Pressekonferenz.

Keine Zeit.

Warum?

Herr Kurz musste ganz dringend zum Friseur.

Die aktuelle Reaktion der Regierung entspricht wohl den Wünschen dieser Adlerrunde. Ab Freitag (!) soll man einen negativen Corona-Test für Ein- und Ausreise vorweisen. Bis dahin ist der Mutation also Tür und Tor geöffnet.

Bundeskanzler Kurz auf die Frage, warum die Testpflicht bei der Ausreise aus Tirol erst ab Freitag gilt:

„Wir brauchen jetzt Entschlossenheit, aber Hektik und Panik bringt auch nichts.“

Dass er sich schwer tut gegen die Tiroler wird wohl kaum einen Grund darin haben, dass die Tiroler Adler Runde 1,1 Mio. Euro an Kurz-ÖVP spendete

Was für ein erbärmliches schauspiel, dass uns hier geliefert wird. Und das alles auf Kosten unser aller Gesundheit und womöglich Leben.

„Die“ haben sich mehr als nur einen Mittelfinger verdient.
melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

1 thought on “Manda ´s isch Zeit

  1. Ich bin erschüttert, wir die österreichische Bevölkerung von unserer Regierung belogen und betrogen wird. Nicht nur, dass schier alle Entscheidungen politisch getroffen werden, so werden nur Parteifreunde und Gönner der ÖVP schnell und zuverlässig ausbezahlt. Ich bin ein kleiner Gastro- und Hotelzulieferer und habe vom 17.11. bis heute keine Möglichkeit einen Verdienstausfall oder ähnliches zu beantragen.
    Dafür wird das Kaufhaus Österreich eingestellt, dass mittlerweile über Euro 800.000 verschlungen hat und keinem Unternehmen im Österreich was gebracht hat.
    Ich hoffe, dass Herbert Kickl mt seiner Klage gegen die Regierung Erfolg hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.