Vor Ort helfen, das kann unsere Regierung.

Vor allem bzw. nur, wenn es um Babyelefanten geht.

Immerhin 25 Millionen Euro werden für die neue Elefantenanlage im Tiergarten Schönbrunn locker gemacht.

Ich hab nichts gegen Elefanten, aber:

Die Elli, der Gernot und die Margarete investieren?

Mit unserem Steuergeld!

Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Diesen Unterschied zwischen UNSEREM und DEREN Geld kennt diese Schnöseltruppe aber nicht. Alles was wir hart erarbeiten, gehört ihnen und sie tun damit, wie es ihnen gefällt.

Auch mit UNSEREM Geld steckt sich die Frau Köstinger gleich noch ein Federchen an ihren imaginären Hut.

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) hat heuer den

Friedensnobelpreis

bekommen. Es leidet an chronischer Unterfinanzierung.

Und unsere allseits geschätzte Elli schreibt dazu auf Twitter:

Und auch hier: Das BMLRT hat gar nichts zur Verfügung gestellt – die strukturell Erwerbstätigen in Österreich haben etwas zur Verfügung gestellt..

Und so, wie die ehrenwerte Frau Bundesministerin diesen Unterschied nicht erkennt, erkennt sie auch nicht, wie peinlich ihre Selbstdarstellung in Wahrheit ist.

Österreich liegt mit seinen Beiträgen auf Platz 44, knapp hinter Burundi und einen Platz vor Kamerun.

Die bitter armen Länder Kongo und Burundi zählen mehr als das reiche Österreich.

Luxemburg bezahlt mehr als das Vierfache von Österreich. Belgien neun Mal so viel.

Die Schweiz zahlt rund 73 Millionen Euro.

Eine Schande!

Um das ganze in Relationen zu setzen, hier noch der Vergleich mit den Werbeausgaben diverser Ministerien.

So gestaltet sich also die so oft gepriesene „Hilfe vor Ort“.

Diese Regierung lässt Menschen Aushungern.

Das zeigt auch das Beispiel Moria und der PR-Flug von Nehammer mit „Hilfsgütern“.

Österreichs Innenminister liefert 2000 Zelte medienwirksam nach Athen von denen bis heute kein einziges auf der Insel Lesbos gesichtet wurde.

Das ist reine Symbolpolitik und keine echte Hilfe.

Aber das ist auch keine echte Regierung, sondern eine reine PR-Veranstaltung gepaart mit einer Ansammlung geballter Inkompetenz.

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.