also gut – war gestern.

heut taucht wahrscheinlich irgendwo ein neuer auf.

 

aber der gestrige ist schon ein besonderes schmankerl.

da posiert ein fpöler mit einem nazi-t-shirt in der österreichischen botschaft in tel aviv.

nicht nur irgendein zufälliger besucher, was schlimm genug wär, nein ein offizieller vertreter der republik österreich.

ich frag mich schon, wie kommt jemand – und der typ ist ja schon vorher unangenehm aufgefallen – zu so einem posten?

da darfs nicht verwundern, wenn das offizielle israel mit den blauen mitgliedern der regierung jeden kontakt ablehnt, oder die ikg gedenkveranstaltungen boykottiert, wenn blaue regierungsvertreter teilnehmen.

 

ich hab aber noch was.

auch in salzburg gibt es einzelfälle.

„Ewig lebt der Toten Tatenruhm!“

und der besagte einzelfall meint damit einen mehrfach zu langen Haftstrafen verurteilten Südtirol-Terroristen.

und wenn dann die spitzenkandidatin der salzburger fpö-liste und generalsekretärin der fpö ausreitet, begriffe wie „Rasseneinheit“ verteidigt und das Mauthausen-Kommitee „linken Agitationsverein“ nennt, tät das eigentlich auch schon als einzelfall durchgehen.

 

und in tirol verschickt ein fpö-bezirksobmann der hitler-bilder. einzelfall!

 

ich hab aber auch eine gute nachricht zum gestrigen tag.

der BVT lebt.

beamte der gerade im gerede befindlichen behörde bestätigen im schlussbericht, die wanze vom strache war keine wanze.

i told you so

 

und zum abschluss der heutigen einzelfallpredigt hab ich noch einen tip an alle ängstlichen unter euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.