Ich stelle fest: noch nie hat mich die aktuelle Politik so angewidert wie grad jetzt.

Dieses hinterfotzige scheinheilige verlogene zynische schleimige Getue rund um Moria ist so ziemlich das ekeligste was Politik zu bieten hat.

Selbst die Kickl-FPÖ oder den IbizaUrlauber HC fand ich nicht so abstossend wie das, was die Türkisen grad aufführen. Bei denen war und ist von Anfang an wenigstens klar und deutlich welch Geistes Kinder sie sind.

Am Samstag Abend postet Kurz

„Wir haben die christlich-soziale Verantwortung, den Ärmsten der Armen vor Ort zu helfen, in Griechenland wie auch in vielen anderen Staaten dieser Welt.“

und gleich hinterher:

„Dieser Verantwortung kommen wir nach und leisten massiv Hilfe vor Ort, indem wir die Mittel des AKF auf 50 Millionen Euro verdoppeln.“

Selbst diese 50 Mio sind noch immer weniger, als dieser Crétin jährlich für Werbung und persönliche PR ausgibt.

„Wir können nicht allen helfen“ hat er auch gesagt.

Und drum helfen wir lieber gar niemanden.

So sind wir.

Da muss ich dann mit einem Zitat aus der Bibel kommen:

Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.  Dann wird er auch sagen: Gehet hin von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!

Ich erwarte dann in weiterer Folge noch so einigen Gottesbezug in den Meldungen des österreichischen Bundeskanzlers. Zum Beispiel könnte er sagen:

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

Und als nächstes kommt dann das da:

„Ich bin unschuldig an dem Blut dieser Gerechten“ und er wird seine Hände in Unschuld waschen.

Weil ER ist ja nie an irgendwas schuld.

Wenn es denn diesen Gott, den er da so plakativ bei jeder Gelegenheit raushängen lässt, wirklich gibt, dann würde „ER“ der Gesegnete, der das christlich-sozial so leicht über die Lippen bringt, ziemlich am Arsch sein.

Das Fegefeuer wird für einen wie Pharisäer wie diesen Kanzlerdarsteller nicht vorgesehen. Auf ihn wartet das ewige Feuer in der Hölle.

Ich fordere den Gottesbeweis – wenn es „den da oben“ wirklich gibt, dann soll er bitte veranlassen, dass den Kurz beim Scheissen der Blitz trifft.

In diesem Sinne:

Bleibt´s gsund und losst´s eich nix gfoin!

Passt´s auf eich auf und wehrt´s eich!

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

1 thought on “Ich fordere den Gottesbeweis

  1. DANKE HAGERHARD! Leider darf ich mich nicht so äußern wie ich gerne möchte,denn das wären sogenannte
    Haßkommentare. Diese neoliberale Bande erzeugt permanent Haß, das hat nicht einmal ein schwarzer
    Rechtsaussen wie der leidliche Lichal bewirkt. Hochmut kommt vor dem Fall und der hat bereits im Ländle
    begonnen. So jetzt weiter zu zack zack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.