KINDESWOHLKOMMISSION

echt jetzt?

das entspricht im weitesten sinne der praxis wie in österreich mit themen umgegangen wird, um sie aus dem licht der öffentlichkeit zu verräumen.

eine kommission ist der erste schritt um eine angelegenheit erst auf die lange bank zu schieben und dann unter den teppich zu kehren

Wenn du nicht mehr weiter weißtgründe einen Arbeitskreis.

Passt dir sein Ergebnis nicht, dann mach ihn wieder dicht.

alte österreichische binsenweisheit

tolle idee das bringt mich sicher dazu, dass ich die grünen nächstes mal wieder wähle.

was für ein glück, dass sich die grund- und menschenrechtspartei erbarmt hat und eine neuauflage von türkis/blau verhindert hat.

was ist der unterschied zwischen türkis/grün und türkis/blau?

bei den gesetzen nichts

bei der polizei nichts (siehe abschiebung vs coronademo)

beten im parlament – hände falten goschn halten

fürs verteilen von viel geld (cofag) wird eine eigene gmbH gegründet

das arbeitslosengeld wird nicht erhöht.

es gibt steigende einkommens- und vermögensunterschiede

die rechte der LGBTI-community werden in keiner weise berücksichtigt

(ohne anspruch auf vollständigkeit)

was die grünen zum alltagsrassismus des kanzler bisher abgeliefert haben, war nur mehr peinlich. die wortmeldung koglers war sicher auch wieder nur eine „privatmeinung“ wie im falle der vermögenssteuern.

die kindeswohlkommission ist also der bisher grösste erfolg der grünen in dieser koalition.
nein, stimmt ja gar nicht – die mwst auf tampons wurde halbiert.
kurz & co amüsieren sich königlich über die erfolge der grünen.

da können vereinzelte grüne stimmen versuchen dagegen zu halten, aber nutzen tut das gar nix.

die grünen als partei werden in der regierung von den türkisen vorgeführt wie ein tanzbär am nasenring. die gerüchte über neuwahlen nach der pandemie machen bereits verstärkt die runde.

Hält die türkis-grüne Koalition bis 2024?

„Ich bin sehr optimistisch, dass ÖVP und Grüne bis zum Herbst 2024 in der Regierung weiter gut zusammenarbeiten werden“ sagt Sebastian Kurz. Vizekanzler Kogler ist ebenfalls „sehr zuversichtlich“.

wir alle wissen:

wenn man so etwas so ganz laut und deutlich dementieren muss, kanns dann ganz schnell gehen.

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Walter Ulbricht am 15. Juni 1961

„Es wird natürlich keine Ausgangssperren geben.“

Karl Nehammer am 13. März 2020

apropos nehammer.

kogler hat auch dazu eine „privatmeinung“:  sein vertrauen in nehammer ist „geschrumpft“.

„Ich würde mir mehr Herz und Hirn erwarten, speziell vom Innenminister“, meinte er. 

na dann.

die misstrauensanträge gegen besagten nehammer haben die grünen dann doch abgelehnt.

also jene, die bei der nationalratssitzung anwesend waren.

der kogler – und die anderen grünen regierungsmitglieder – haben es ja vorgezogen zu schwänzen. auch noch 2 weitere grüne parlamentarierinnen sind „unentschuldigt“ fergeblieben.

unentschuldigt fernbleiben ist das neue „ist am klo“

„Aus dem Heinzi wird noch was. Immer wenn’s schwierig wird, ist er am Klo und kommt erst zurück, wenn die Sache ausgestanden ist.“

soll bruno kreisky über heinz fischer gesagt haben


ob aus den grünen noch „was wird“?
das darf bezweifelt werden.

seit beginn dieser regierung leiden die grünen unter dem „stockholm-syndrom“
sie sind zum wurmfortsatz der türkisen mutiert.
alles, was wir anstatt dieser regierung bekommen könnten wär besser als das was grad ist.
die performance in der corona-krise ist desaströs. und die nun kommenden wirtschaftlichen probleme wird die övp auf kosten der vielen „lösen“. der neue arbeitsminister kocher ist ein vorbote dessen.


kann schon sein, dass da viele von den bobo-grünen, die jetzt auch diesen „realistischen“ kurs akzeptieren, nicht davon betroffen sind.

was die grünen in dieser regierung betreiben ist das, was man bei unternehmen gemeinhin „green washing“ nennt.

und jetzt kommt auch noch „human right washing“ dazu.

gut für dieses land und diese gesellschaft ist das aber keinesfalls.

und wenn ich mir die stimmung so rundherum anseh, werden es nicht nasse fetzen sein die da geholt werden, sondern frei nach nick hanauer, die mistgabeln.

»Wir können uns zurücklehnen, nichts tun und unsere Privilegien geniessen. Und auf die Mistgabeln warten.«

frei nach nick hanauer

in diesem sinne:

bleibts xund und lossts eich nix gfoin!

passts auf eich auf und wehrts eich!

eine kreation der sj
melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

5 thoughts on “die neuen grünen

  1. mißtrauensantrag gegen nehammer abgelehnt aber mehr hirn von nehammer erwarten, schon völlig weltfremd
    der grüne veltliner.

  2. ABGEHALFTERT
    Politisch ist Kogler alt und abgehalftert. Ein Gnadenstall wäre der richtige Ort für ihn, dort hätte er Zeit und Muße, darüber nachzudenken, wovon die Gründerinnen der damaligen Bewegung einst angetrieben wurden.
    Das grüne abgehalfterte Pferd hat sich ins Parlament verlaufen wo es täglich vom Schwarzen Wallach gedemütigt wird. Für viele der einstigen Urgesteine der Grünen ist es eine Gnade, diese Schande nicht mehr miterleben zu müssen! Man hat den Eindruck, daß er sich hörig von Kurz zum Abdecker führen läßt!

  3. GRÜNE ZIEHEN DIE MAUERN WEITER HOCH
    OFT IN VERSCHIEDENEN MEDIEN ANGEPRANGERT, DASS DIE GRÜNEN IHRE IDEALE VERRATEN HABEN. FOLGE: Man hat die von Kogler unterschriebenen Ideale einfach von der Website genommen!
    Wir Grüne stehen für saubere Umwelt, saubere Politik und Gerechtigkeit, aber wir stehen auch für klare Haltung: Wir Grüne wollen Kinderarmut bekämpfen, nicht arme Kinder; den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken, nicht die Gesellschaft spalten. Und wir setzen uns ein für echte Transparenz, für gläserne Parteikassen und für wirksame Kontrolle.
    Wir Grüne wollen die Interessen Österreichs und seiner gesamten Bevölkerung wieder klar in den Vordergrund stellen und uns klar dagegen stellen, wenn andere Parteien die eigenen Freunde und Klientel bedienen. 
    Wir wollen die treibende Kraft für saubere Umwelt und saubere Politik sein. Um die Zukunft mit all ihren Chancen mit Leidenschaft zu gestalten. Zukunft ist, was wir draus machen. Zukunft wird aus Mut gemacht!

    „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt. Wir brauchen eine ökologische Schubumkehr, denn die Klimakrise ist eine Existenzfrage. Nur die Grünen kämpfen für ökologische Gerechtigkeit für diese und zukünftige Generationen.“
    Werner Kogler

  4. Die Veröffentlichung über das Verschwinden der Grünen Ideale, von deren Website, also obiger Post, wurde auf ZackZack verhindert.
    Seither bin ich gesperrt!
    Folge: Mein Protest ist nicht an nur ein Medium gebunden, vorallem dann nicht wenn es Zensur betreibt. Information läßt sich genausowenig aufhalten, wie ein Virus. Die nächste Informationswelle wird um ein Vielfaches größer sein.

  5. Zack Zack
    Bei mir wieder rehabilitiert! Die Sperre dürfte ein technisches Problem gewesen sein!
    Wenn die Grünen glauben, daß sie mit einer bunten, nichtssagenden, teuren Website ihr Versagen in der Koalition kaschieren können, täuschen sie sich. Für Kogler gibt es keine Rehabilitation mehr!

Schreibe einen Kommentar zu helmuth Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.