unser kanzler schon. es scheint ihm zu gefallen.

war er doch erst im juli dort.

da kann er ganz offensichtlich einer seiner lieblingsbeschäftigungen nachgehen.

sich fotografieren lassen.

selbst bei selfies ist der haus- und hoffotograf immer dabei.

oder wie wir aus seinem kroatienurlaub wissen, auch wenn touristen grad zufällig ein spontanes foto vom kanzler machen.

wenns dann allerdings offiziell wird, scheint er sich zu fadisieren.

da kommt dann eine weitere lieblingsbeschäftigung ins spiel.

sein handy.

Patsy Widakuswara, Chefreporterin des US-Sender „Voice of America“ im Weißen Haus

„Während Bidens Rede schien der österreichische Kanzler nicht gut unterhalten zu sein. Er checkte sein Handy, dann begann er, seinen UNGA-Ausweis zu begutachten und seine Finger zu knacken.“

hätt noch der trump das sagen und eine rede gehalten, wär der kurz an seinen lippen gehangen und hätt ein feuchtes hoserl bekommen.

es könnt natürlich auch sein, dass ihm buddy thomas schmid ein „pic“ geschickt hat. da muss er dann natürlich sofort nachschauen. und dann müssen die finger knacken. sei auch was wolle.

heute dann das „highlight“ des new york-ausfluges: Kurz wird an einem einstündigen Corona-Gipfel mit Joe Biden teilnehmen.

Der US-Präsident wird mittels Videokonferenz zugeschalten.

der kanzler fliegt also nach new york um bei einer VIDEOKONFERENZ mit dem POTUS dabei zu sein.

kurz hat zu diesem „ausflug“ auch viele medien eingeladen. Krone, Heute & co berichten ausführlich. man könnte fast den eindruck haben, der kurz ist nach new york geflogen um dort dem österreichischen boulevardmedien interviews zu geben.

eine, im ehrenkodex der österreichischen presse vorgesehene, kennzeichnung über die einladung findet man allerdings nirgends.

sollte kurz aber nicht eigentlich in wien sein, damit endlich seine einvernahme als beschuldigter durch einen strafrichter stattfinden kann? die wäre doch auch schon fällig.

ergänzung: heute wurde bekannt, dass kurz bereits anfang september einvernommen wurde. aber angeblich wurde mit der justiz vereinbart, dies erst öffentlich zu machen, „an dem die Einvernahme in die Akte gegeben wird“. da frag ich mich, wie einfach es für normalsterbliche ist, vereinbarungen mit der justiz zu treffen?

der kanzler nimmt dann doch noch stellung zur befragung bzgl falschaussage – aber nur kurz, weil:

und sein „ich muss zu US-präsident biden“ sieht dann so aus:

dafür ist er nach new york geflogen. oder vielleicht gabs doch noch andere gründe?

könnte es sein, dass vor der wahl in OÖ niemand über sein verfahren sprechen sollte?

von mariazell nach new york

bevor die grosse weite welt in new york auf unseren kanzler wartete, war er noch auf einen sprung in mariazell.

der övp-parlamentsklub war nämlich wallfahrten.

und was wäre so eine wallfahrt ohne st. sebastian.

der gust wöginger erklärt auch warum sie das tun:

„… die Wallfahrt sei Ausdruck der „Bitte an den Herrgott“ um einen guten Start in die Herbstsession“.

ob da auch, so wie „damals“ in der stadthalle für den sebastian gebetet wurde?

mit dabei auch der generalsekretär der österreichischen bischofskonferenz, peter schipka.

das ist jener schipka, dem thomas schmid laut kurz „vollgas“ geben sollte.

wofür wurde übrigens damals am 8. dezember im parlament gebetet?

auffällig ist halt auch, dass die övp lieber nach mariazell pilgert, als an der befreiungsfeier von mauthausen teilzunehmen.

und weil ich grad dabei bin, noch

zwei auffällige meldungen aus der türkisen ecke

die „miss elli“, eine ganz helle kerze auf der türkisen regierungstorte, hat eine ots verschickt.

Köstinger: Wien muss Impfquote steigern

Bundesländer mit niedrigster Impfquote:

  • Oberösterreich: 58,64%
  • Salzburg: 59,48%
  • Kärnten: 59,81%

das muss der neue stil sein von dem die türkisen immer reden:

„man will sich am gegenseitigen Anpatzen nicht beteiligen. wir werden da nicht mitmachen“

sagt er, der kurz

und dann ist da schon wieder der #brosbeforehoes #bestbuddy martin ho schon wieder auffällig.

ja der,

„Das ist der größte Drogendealer Wiens“

h.c. strache

für so einen sind behördliche genehmigungen in seinen lokalen eher nicht von relevanz.

im mai d.j.:

Für die Küche in Martin Hos Lokal „Newman“ liegt aktuell keine behördliche Genehmigung vor. Er eröffnet trotzdem.

und ganz aktuell:

Neuer Martin-Ho-Club: Partynacht ohne Genehmigung

Am Wochenende soll im neuen Wiener „Dots – The Hidden Club“ nächtens ohne Genehmigung für den Betrieb gefeiert worden sein.

manche sind halt gleicher.

aber man fragt sich halt schon, woran das liegt.

das wird doch nix mit seinem best buddy zu tun haben?

melde dich zum newsletter an. du wirst sofort über neue posts informiert:

1 thought on “ich war noch niemals in new york

  1. Hybris? Zur Lage von Politik und Rechtsstaat in Österreich
    https://youtu.be/dOFGyQNaz9g

    Cast (in order of appearance):

    Thomas Mohr, Kai Jan Krainer, Christian Hafenecker, Helmut Brandstätter, Nina Tomaselli, Andreas Hanger, Sebastian Kurz, Lou Lorenz-Dittlbacher, Armin Wolf, René Ach, Stefan Melichar, Isabelle Daniel, Florian Klenk, Raimund Löw, Stephanie Krisper, Wolfgang Sobotka, Peter Kolba, Norbert Hofer

    Sonstige Personen von Relevanz:
    Thomas Schmid, Siegfried Wolf, Heinz Christian Strache, Hartwig Löger, Christian Pilnacek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.